Ying und Yang

Heute der Tag began eigentlich ganz normal auf der Arbeit neuen Auftrag bekommen, diesmal ein Weinheftchen zu Designen, und sonst war auch alles okay. Martha und Jan musste irgendwelche Foto schießen gehn.

Ich Chattete zwischen Bildersuche und Skizzen vergleich mit Vanessa. Wir labberten ganz normalen kram was halt alles so abgeht,

Doch dann sagte Sie mir etwas das mich erstma zu tiefst Schockte, Sie hatte das Praktikum abgebrochen und wird auch nach dem Praktikum nicht mehr zu Schule kommen.

Ich dachte im erstem moment das es einfach nur ein Böser Witz sei, doch dann merkte ich schnell das es ihr vollkomender ernst ist.

Ich verzog mich schnell aufs Klo damit keiner mitbekommt das es mir echt Dreckig geht und das ich meine Tränen einfach nicht mehr zurück halten kann. Kaum dort angekommen heulte ich Wild drauf los und konnte mich auch nicht mehr zurück halten. Einen kurzen moment bekam ich sogar vor lauter Weinen keine Luft mehr und ich hatte schon Angst das ich jetzt wieder Hyperventilieren muss, doch dann rengte es sich langsam wieder ein.

Als ich mich wieder beruhigt hatte wischte ich mir Spuren ausm Gesicht machte meine Haare zurecht und ging wieder ins Büro, dort Chattet wir beide noch etwas weiter und kaum las ich mir noch einmal die Zeilen durch leifen mir wieder die Tränen übers Gesicht, shit, diesmal jedoch bemerkten es die anderen. Martha die drüben beim Jan stand und freie sicht auf mich hatte fragte mich ob alles in ordnung sei und in dem moment fing ich noch schlimmer an zu Weinen, alle waren geschockt, ich versteckte mit meinen Händen mein Tränengestrichenes Gesicht. Martha kam zu mir rüber und versuchte mich zu trösteten, so viel mitgefühl bin ich sonst nicht von ihr gewohnt, sogar David stand auf um nach mir zu sehn, ich wollte im Erdboden versinken, als ich mich wieder unter Kontrolle hatte erzählte ich ihr von Vanessa und das sie nicht mehr bei uns in der Klasse sein wird wenn wir zurück kommen.

Beide waren erstma Sprachlos.

Nach einigen erklärungen wurde es wieder ruhiger, dann kamen noch Maria (unsere Betreuerin) und Natalia natürlich sah man mir mein Heulgelager an und Sie fragten was los ist, beide sagten mir ich soll Stark bleiben. Doch ich bin immer noch total aufgewühlt und es kommt mir alles vor wie ein Schrecklicher Traum, was soll ich nur ohne dich machen, wir sind doch wie Ying und Yang und was ist schon ein Ying ohne das dazu gehörige Yang.

Es fühlt sich einsam und bleibt zurück es hat keinen mehr dem es Blind fragen kann ob es ok ist, es hat keinen mehr dem es alles anvertrauen kann egal welches Thema es geht den anderen kann man nicht so vertrauen wie dir mein Yang, ich werde dich so vermissen obwohl mein Herz heute mit Trauer gefüllt ist muss ich sagen das es nur zur Hälfte Trauert, den ich weiß das es meinem Yang auf dem neuem weg gut gehen wird und das wir immer freunde bleiben. Deswegen habe ich wie man so schön sagt ein Lachendes und ein Weinendes auge obwohl ich auch bei diesen Zeilen meine ganzen Tränen reserven aufbrauche.

ICH WÜNSCHTE DIR VIEL GLÜCK VANESSA YANG ICH HAB DICH GANZ DOLL LIEB UND BIN IMMER DA WENN DU MICH BRAUCHST DU WIRST IMMER EINE MEINER ENGSTEN UND BESTEN FREUNDE BLEIBEN DIE ICH JEMALS GETROFFEN HABE

dein Nadine Ying

22.4.09 15:20

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Bibi / Website (23.4.09 09:27)
nein <.< wohin geht sie? Was macht sie? WIESOOO?


vanessa (23.4.09 13:53)
Mein Ying
ich bin soooooooo verdammt gerührt ......
Ich LIEB DICH.......
und das bleibt immer sooo
ich werd immer für dich da sein....
bleib stark...


vanessa (23.4.09 13:59)
ohhh mannn nadine
ich kanns auch nicht merh zurück halten
du hast das sooo toll geschriebeen
und dann das lied noch
uhhhhh
ich bin am boden
wir werden unsere wege schon gehen

ich bin am weinen

voller gedanken und gefühle
kann nicht beschreiben
was ich denke

du bist mir sooo verdammt wichtig....

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen